Quick tips: der erste Kinderschuh

Kinderfüße – der erste Schuh will gut gewählt sein. Foto von Dominika Roseclay auf pexels.com

 

  1. Am besten zuerst barfuß! Da die Fußsohle direkt Kontakt mit dem Boden hat, erfährt das Kind viele Reize und der Fuß kann optimal auf Änderungen reagieren.

  1. Falls der Boden zuhause sehr kalt, wie vor allem im Winter, ist, empfehlen sich Anti-Rutsch-Socken. Hausschuhe müssen nicht getragen werden.

  1. Der erste Schuh sollte dann gekauft werden, wenn draußen die ersten Schritte gemacht werden.

  1. Schuhe kaufen gehen am Nachmittag. Zu dieser Zeit sind die Füßchen etwas größer. So wird der Schuh nicht zu klein gekauft.

  1. Eine Schablone machen! Kinder neigen dazu die Zehen in Schuhe einzurollen. Vor dem Schuhkauf auf ein Stück Karton den Umriss des Fußes aufzeichnen und ausschneiden. Im Geschäft dann die Schablone in den Schuh legen oder mit den Einlagen abgleichen.

  1. Der richtige Schuh: breites Fußbett und eine flexible weiche Sohle wie bei Barfußschuhen.

  1. Klettverschluss statt Schnürsenkeln! So lässt sich der Schuh schön weit öffnen und macht das Hineinschlüpfen leichter.

  1. Im Geschäft den Schuh innen auf raue Nähte kontrollieren, damit es nicht zu Scheuerungen kommt.

  1. Gebraucht tuts auch! Wenn der Schuh vorher probiert werden kann und nicht zu ,,ausgelatscht’’ ist, spricht nicht dagegen, die Schuhe des älteren Geschwisterchens wieder zu verwenden.

  1. Spätestens alle 3 Monate die Passform des Schuhs kontrollieren. Kleine Füßchen wachsen schnell!

 

…zum Beispiel

  • Affenzahn Buddy Forever
  • Vivabarefoot Primus Booty K
  • Filii Barfußschuh

Hier finden Sie uns

Kinderphysiotherapie CITYPARK
Gesundheitshaus
Lazarettgürtel 55
8020 Graz